Fast ein Jubiläum:
Vierzehn Jahre Seminare für die Leiter der Selbsthilfegruppen

Die Entstehung der ersten Gruppen
Wenn man früher das CI-Zentrum in der Medizinischen Hochschule in Hannover betrat, fiel einem eine große Landkarte von Deutschland auf, die dort im Flur hing. Sie war bestückt mit vielen kleinen Fähnchen, von denen ein jedes den Namen eines Patienten mit CI trug. Die Idee dazu und die Umsetzung stammten von Hanna Hermann, damals H. Stuhr. Besonders dicht standen diese Markierungen im norddeutschen Raum und im Ruhrgebiet. Dort lebten damals die meisten CI-Träger. Doch das alles ist fünfzehn Jahre her und die Landkarte könnte heute die vielen Fähnchen von fast 3.000 CI-Trägern gar nicht mehr tragen.

In den ersten Jahren des CIs gab es kaum Informationen zum Gesamtgeschehen. Viele CI-Träger und ihre Angehörigen brauchten Beratung über die Zeit in der Klink hinaus. Immer dann, wenn professionelle Unterstützung nicht unbegrenzt verfügbar ist, machen sich die Betroffenen stark für die Selbsthilfe. So ist es heute, so war es aber auch damals. Zusammen mit anderen CI-Trägern ergriff H. Hermann die Initiative und rief die ersten Selbsthilfegruppen (SHG) ins Leben. Am schwierigsten war es, einen Betreuer für die Gruppe zu finden und ihn für die Selbsthilfeidee zu begeistern. Die ersten CI-SHGs entstanden damals in Hamburg, Berlin, Bremen, Bodensee, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Kassel, München, Osnabrück und Ruhrgebiet West. Die Gruppenleiter (GL) waren in der Regel CI-Träger oder Eltern von CI-Kindern.

Hilfe für den Alltag
In diesen Anfangsjahren war es noch nicht üblich, dem Erwachsenen, der mit einem CI versorgt war, nach der Rehabilitation in der Klinik eine Verordnung zum Hörtraining bei einer Logopädin zu geben. „Selbst üben“ war die einzige Möglichkeit, beim Hören Fortschritte zu machen. Außerdem brachte der Alltag viele bis dahin unbekannte Probleme mit sich, die man in einer Gruppe mit Gleichbetroffenen besser hätte lösen können als allein. Hier war die SHG, hier war der GL gefragt.

(...)

 

Marlis Herzogenrath

Hohlsteinstr. 9

57080 Siegen

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 ... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!