Ein Abend mit Mark Knopfler

Es war eine jener Zeitungsanzeigen, die mich Ende 2004 elektrisierte: Mark Knopfler, ‘the voice and guitar’ von den Dire Straits, kommt im April zu einem Konzert nach Hamburg. Schnell stand für mich fest: Dies sollte endlich das erste Pop-Konzert nach meiner Cochlea Implantation werden. Schon davor hörte ich diese Musik sehr gerne, da es mich schon immer faszinierte, wie unterschiedlich die Gitarrensounds der Künstler klingen. Robert Cray hört sich anders an als B. B. King, Bonnie Raitt anders als John Lee Hooker oder Santana, und Stevie Ray Vaughn anders als Eric Clapton oder Jimi Hendrix. Und ein Live-Konzert ist auch noch mal etwas Besonderes.

Voller Vorfreude und Neugier auf das ausverkaufte Konzert in der Color Line Arena machte ich mich auf den Weg. Frühzeitig waren die ersten da, vielleicht zeigt ER sich ja noch kurz vor seinem Auftritt?

Die Spannung steigt, doch noch gehe ich nicht hinein, sondern freue mich mit den anderen Gästen, die sich an meinen Tisch setzen. Einige sind passionierte Dire Straits- bzw. Mark Knopfler-Fans und haben ihn schon mal live erlebt.

(...)

George Kulenkampff

Strehlowweg 28

22605 Hamburg

 

 Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!