Tesekkür ederim – Dankeschön!

Am 8. und 9. April 2005 fand das 5. Internationale Symposium der EURO-CIU in Antalya statt. Der Türkische Cochlea Implant-Verband unter Leitung von Mustafa Koyuncu war Gastgeber und so konnte das zehnjährige Jubiläum der EURO-CIU bei sommerlichen Temperaturen gefeiert werden.

Zehn Jahre EURO-CIU

Die EURO-CIU wurde auf Initiative von Prof. Ernst Lehnhardt am 18. März 1995 gegründet, die erste Begegnung von 22 Personen aus zehn europäischen Ländern fand in Luxemburg statt. Inzwischen gab es Symposien in Prag, Salzburg, Barcelona und Berlin. In Antalya konnte die Tradition, den Mitgliedern der europäischen CI-Verbände alle zwei Jahre ein Symposium anzubieten, fortgesetzt werden. In diesem Jahr lautete das Thema der Beiträge „Beziehungen zwischen CI Vereinigungen (NROs), medizinisch-therapeutischen Teams. Unabhängigkeit oder Partnerschaft?“

Nach herzlicher Begrüßung durch M. Koyuncu und dem Präsidenten der EURO-CIU, Prof. Hendrik Fehr aus Deutschland, stellten Vertreter von türkischen Kliniken und Reha-Einrichtungen grundsätzliche Informationen zu medizinischen Aspekten zum CI und zu Konzepten über Rehabilitationsmaßnahmen vor. Neben Gilles Cognat, dem Vertreter des französischen CI-Verbandes, Karel Pokorny-Jarmila aus Tschechien, Alison Heath aus Großbritannien und Joan Zamora aus Spanien referierte ich für die DCIG über unsere Aufgaben, unsere Beziehungen zu Fachdisziplinen und Kliniken sowie unsere Aktivitäten auf politischer Ebene.

(...)

Ute Jung

Wilhelmstr. 45

56584 Anhausen

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!