Gewonnener Kampf um das zweite CI und erste Erfahrungen

 

Status

Mit einem Jahr ertaubte ich links, rechts wurde ich im zwölften Lebensjahr progredient schwerhörig. Zuletzt hatte ich kein Sprachverstehen mehr. 1997 erhielt ich links ein CI, das mir leidliches Sprachverstehen und Musikhören ermöglichte.


Antragsverfahren

Am 21. September 2003 beantragte ich beim Nieders. Landesamt für zentrale soziale Aufgaben das zweite CI und legte eine Indikation der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) vor. Das Landesamt verlangte einen Antrag bei der Krankenkasse. Nach SGB IX hätte das Landesamt den Antrag binnen zwei Wochen weiterleiten müssen. Bei der Techniker Krankenkasse (TKK), erfolgte der Antrag am 13. Oktober. Die TKK beauftragte den Medizinischen Dienst der Krankenkassen Niedersachsen (MDKN) mit einem Gutachten. Bei der Einladung zu einer Untersuchung beim MDKN wurde ich gebeten, mein CI mitzubringen. Dass das CI im Kopf implantiert ist, war der HNO-Ärztin wohl nicht bekannt. Nach der Untersuchung teilte mir die HNO-Ärztin die Ablehnung vorab mit.

(...)

Rolf Erdmann
Linzer Str. 4
30519 Hannover

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!