Hörbeeinträchtigung kann man nicht sehen – oder doch?

Bei Schwerhörigkeit ist die Kommunikation – je nach Situation – mehr oder weniger erschwert. Zusätzlich schwierig wird es jedoch, wenn der Hörbeeinträchtigte seine Gesprächspartner über seine Schwerhörigkeit nicht informiert und ihnen auch keine Hinweise gibt, wie sich ein Gespräch am besten entwickeln kann.

So manches Mal überziehen Zorn und Schamröte mein Gesicht. „Ich lass’ mir das kein zweites Mal sagen, ich wäre rücksichtslos gegenüber einer armen Schwerhörigen, die doch so schon genug zu leiden hat…“ Als gut hörender Mitarbeiter im Zentrum HÖREN in Klagenfurt, einer Beratungs-, Bildungs- und Sozialeinrichtung speziell für hörbeeinträchtigte Menschen, sind mir Probleme der ‘armen Schwerhörigen, die ... zu leiden haben’, sehr vertraut. Vertraut ist mir auch die Situation, dass nicht betroffene Menschen, die bereit wären, ihr Verhalten einem hörbeeinträchtigten Kommunikationspartner gegenüber entsprechend einzustellen, es NICHT tun, dazu auch keine Chance haben – einfach weil etwas fehlt:

(...)

Josefine Waldhauser
Diakon Dietmar Böte
ZENTRUM HÖREN
Beratungs- u. Bildungs-Sozialzentrum für Hörbeeinträchtigte
Petruigasse 11
A-9020 Klagenfurt
www.zentrumhoeren.at

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!