Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Frühförderung

Interdisziplinäre Zusammenarbeit – wird immer wieder gefordert als elementarer Bestandteil einer zeitgemäßen Hörgeschädigtenpädagogik insbesondere im Rahmen der Pädagogischen Audiologie und der Pädagogischen Frühförderung. Wie kann diese praktisch gestaltet werden?

Aufgabenfelder

Im Folgenden möchte ich anhand einiger Beispiele kurz aufzeigen, warum und mit wem die Interdisziplinäre Pädagogisch-Audiologische Beratungs- und Frühförderstelle für hörgeschädigte Kinder in Augsburg (IPAB) in meiner Zeit als Leiter der Stelle, von Februar 1994 bis Juli 2005, interdisziplinär zusammenarbeitete und wie sich diese Zusammenarbeit praktisch gestaltete.

Wenn das Hörvermögen eines Kindes beeinträchtigt ist, so ist das Kind in seiner Gesamtentwicklung, insbesondere die Entwicklung der Sprache und der Kommunikationsfähigkeit, aber auch die geistige und soziale Entwicklung gefährdet. Deshalb ist es notwendig, eine Hörschädigung möglichst frühzeitig zu erkennen und eine pädagogische Frühförderung in die Wege zu leiten.

Manfred Lindauer
Lindpaintnerstr. 41
81247 München

(...)

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!