Mein erstes Förderkind mit CI

In meiner Fördergruppe war Florian D. mein erstes CI-versorgtes Kind. Er war vier Jahre lang bei mir. Ich ließ mich interessiert und neugierig auf die für mich neue Situation ein und es war eine Freude, mit Florian zu arbeiten. Seither wurden jedes Jahr CI-Kinder von uns aufgenommen.

Zunächst möchte ich uns vorstellen: Wir sind eine schulvorbereitende Einrichtung für entwicklungsverzögerte Kinder mit den Förderschwerpunkten ‘Sprache, Lernen und Verhalten’ (kurz ‘Sprach-SVE’). Unsere vier Gruppen sind im ‘Förderzentrum der Lebenshilfe’ untergebracht unter der Trägerschaft der ‘Lebenshilfe Weißenburg’. Wir können hier mit unseren SVE-Kindern alle Angebote im Hause mitbenutzen (z.B. Turnhalle, Schwimmbad, Reiten usw.). Unser Team besteht aus einem Sonderschullehrer, drei heilpädagogischen Förderlehrern und mir, Erziehern und Praktikanten. In meiner Gruppe waren zusammen mit Florian zehn Kinder, Buben und Mädchen gemischt und auch die Förderschwerpunkte waren unterschiedlich. Die Raumaufteilungen sind den Bedürfnissen der Kinder angepasst, d.h. ein Raum ist jeweils in verschiedene Bereiche (z.B. Bau-, Bastelecke usw.) aufgeteilt, in denen sich die Kinder in Kleingruppen beschäftigen können, sodass die Geräuschkulisse relativ gering bleibt. Das Ziel der SVE ist eine umfassende und ganzheitliche Förderung, damit die Kinder regulär eingeschult werden können.

(...)

Sabine Eisenmann
Keilbühl 5
91796 Ettenstatt

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!