Anmerkungen
zu
‘Der Weg ist das Ziel’ und zum Leserbrief  ‘CI-Versorgung in Hannover’ in Schnecke 58, S. 58

Zunächst einmal möchten wir uns bei den Eltern für ihre kritische Stellungnahme zu der Cochlea Implantat-Versorgung für Kinder in Hannover bedanken. Dennoch hat uns das Schreiben in der letzten Ausgabe der Schnecke (Nr. 58) befremdet. Die Zusammenarbeit zwischen der Hals-, Nasen-Ohrenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) mit dem Hörzentrum (HZH) und dem Cochlear Implant Centrum ‘Wilhelm Hirte’ (CIC) ist essenzieller Bestandteil der CI-Versorgung bei Kindern in Hannover. Dies wird auch so bleiben.

Formal wird die postoperativ erforderliche Therapie und die sich anschließende Rehabilitation vonseiten der HNO-Klinik indiziert und die Kinder werden zusammen mit ihren Eltern zu diesem Zweck an das CIC ‘W. Hirte’ überwiesen. Dort wird dann unter enger Abstimmung mit der HNO-Klinik der MHH die erforderliche Therapie eingeleitet und durchgeführt. Nach Abschluss dieser Behandlung sind jährliche Kontrolltermine erforderlich, die notwendig sind, damit sich der indizierende Arzt hier durch die HNO-Klinik und das HZH vom Therapieerfolg und der Funktionstüchtigkeit des eingesetzten, aktiven medizinischen Implantates überzeugen kann. Auf dieser Basis sind die regelmäßig notwendigen ärztlichen und technischen Kontrollen zu sehen.

 (...)

Prof. Dr. Thomas Lenarz                                          Dr. Bodo Bertram
Direktor der HNO-Klinik der MHH                              Pädagogische Leitung CIC ‘W.H.’
Ärztlicher Leiter des CIC ‘W.H.’                                Gehägestr. 28 – 30
Carl-Neuberg-Str. 1                                                 30655 Hannover
30625 Hannover

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!