Wie kamen wir zum CI?

Wir sind eine hörgeschädigte Familie mit zwei Söhnen: Markus, dreizehn Jahre und Daniel, zehn Jahre. Markus ist hochgradig an Taubheit grenzend schwerhörig, trägt seit ca. sieben Jahren ein CI und besucht zurzeit die siebte Klasse des Regelgymnasiums. Bei Daniel reichen die Hörgeräte aus, da er mit diesen Geräten die Sprache wahrnehmen kann. Er ist in der vierten Klasse in der Schwerhörigenschule – in einer offenen Klasse, weniger als die Hälfte sind hörende Kinder – und wird im Herbst 2008 auf eine weiterführende Regelschule wechseln.

Markus’ Hörschädigung wurde erst mit ca. acht Monaten klar diagnostiziert. Da er jedoch Hörreste hatte, bekam er gleich zwei Hörgeräte angepasst. Wir haben uns mit Markus schon von klein auf mit Gebärden verständigt. Markus konnte schon mit etwa fünf Monaten die ersten Gebärden wie Mama, Auto, komm verwenden und mit acht Monaten einige Wörter, wie Mama, Oma, Auto sprechen.

(...)

Christine Meyer-Odorfer
Am Doktorsfeld 45
90482 Nürnberg

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!