Mit zwei CIs im Beruf

Ich bin vierzig Jahre alt und seit dem zweiten Lebensjahr an Taubheit grenzend schwerhörig. Nach der Versorgung mit einem Cochlea Implantat rechts im Januar 2006 und einem im Mai 2007 begann für mich ein ganz anderes Leben, weil es noch immer so vieles neu zu entdecken gab und gibt.

Nachdem der erste Sprachprozessor (SP) im Februar 2006 aktiviert wurde, blieb ich noch einige Wochen zu Hause, da ich meinem Gehirn genügend Zeit zum Eingewöhnen geben wollte. Dies war auch ganz gut so, da sich meine ‘Wattewelt’, die ich bis dato mit den Hörgeräten hatte, ab dem Wiedereinstieg in den Beruf als Angestellte im Öffentlichen Dienst aufgelöst hatte. Wie den CI-Trägern bekannt ist, dauert es nach einer langen Hörschädigung auch lange, bis sich das Gehirn an die neue Hörwelt gewöhnt hat. 

(...)

Anja Hörenz
Lauenburger Str. 116
12169 Berlin

  

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!