Wieso, weshalb, warum? – Antworten von verschiedenen Autoren

...wer nicht fragt, bleibt dumm!

  1. das ganze Leben wird wieder einfacher; es ist nicht nur das bessere Verstehen der Sprache, sondern auch die Dinge des Alltags, z.B. piepsen Autos von heute, wenn etwas nicht ausgeschaltet ist.

(...)

Gerda Foerster
Am Wehr 27
52355 Düren

 

‘Goldene Mitte’ beim Cochlea Implantat
In Schnecke 59 habt Ihr ja interessante Fragen gestellt zum Thema ‘Gebärdensprache und Cochlea-Implantat’. Ich hatte den Flyer der Studentengruppe vorher schon im Internet entdeckt. Erst freute ich mich, weil ich dachte, es wird versucht, zwei scheinbare Gegensätze miteinander zu vereinen. Dafür habt Ihr in Schnecke 59 auch sehr schöne Beispiele gebracht. Beim Durchlesen des Flyers bekam ich aber ein flaues Gefühl im Magen.

(...)

Gudrun Kellermann
Eching 27
85452 Moosinning

 

Meine Antworten auf die Fragen des Instituts für Deutsche Gebärdensprache (‘Wieso, weshalb, warum…?’) – Schnecke 59/2008

zu 1. Verbesserungen durch das CI:
·         Bildung: Teilnahme am Regelschulsystem mit allen Differenzierungsmöglichkeiten
·         Arbeit: Teilnahme nach entsprechender Ausbildung an der gesamten Vielfalt des
          Berufslebens und Arbeitsmarktes

Intimsphäre und seelische Gesundheit: Vertrauliche Gespräche bei Seelsorger, Arzt, Anwalt oder Therapeut sind in 1:1-Situationen möglich

(...)

Barbara Gängler
Funkenburger Str. 14
04105 Leipzig

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!