Meine 26 Berufsjahre in der hörenden Welt

Im Alter von vier Jahren erkrankte ich an Meningitis. Ein Jahr später wurde eine hochgradige, an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit beiderseits diagnostiziert. Versorgung mit leistungsstarken Hörgeräten. 

Regelschule (1970 – 1980)
Sowohl vor der Einschulung als auch beim Wechsel in die Realschule hatte meine Mutter ein Gespräch mit dem jeweiligen Schuldirektor. Der Realschuldirektor wollte mich wegen der Hörschädigung nicht aufnehmen. Meine Mutter holte sich damals Unterstützung beim Stadtpfarrer. Und siehe da – es klappte. Die Umstellung in der Realschule war schwer, da in jedem Unterrichtsfach eine andere Lehrkraft unterrichtete. Den nicht verstandenen Stoff habe ich am Nachmittag wiederholt und so konnte ich die mittlere Reife mit guten Zensuren absolvieren.

(...)

Petra Nedler
Waldschmidtstr. 2
82327 Tutzing

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!