Entstehung des ‘Goldvogels’

Wie wecke ich das Interesse hörgeschädigter Kinder für Bücher? Wie kann ich ihnen die bunte Welt der Bilderbücher näher bringen und wie die Lust am Lesen, am Umgang mit Sprache und somit auch am Wissenserwerb aus Büchern wecken?

Dies waren wesentliche Fragen, die mich in meiner Arbeit als Klassenlehrer und Konrektor am Pfalzinstitut für Hörsprachbehinderte in Frankenthal beschäftigt haben. Die Verknüpfung von Wort und Bild ist in unserem Kopf untrennbar, sie ist eine wesentliche Grundlage für den Erwerb und die Speicherung von Wissen, für unser Denken allgemein und für die Entwicklung unserer ganz individuellen Phantasie. Bei vielen Kollegen habe ich immer wieder erlebt, wie positiv und interessiert die Schüler auf selbst erstellte Texte und gemeinsam erdachte Geschichten reagiert haben. In Zusammenarbeit mit den Künstlern und Kunstpädagogen haben wir uns gemeinsam an die Erarbeitung eigener bebilderter Geschichten gewagt. Entstanden sind wundervolle kleine Gesamtkunstwerke, spannende Phantasiegeschichten mit farbenfrohen Bildern, die so faszinierend sind, dass wir sie in einem Buch gesammelt haben und allen Kindern präsentieren wollen.

(...)

Michael Steinhauser, SL
Helaweg 29
69126 Heidelberg

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!