Hörgeräteversorgung bei Kindern mit Hörschwierigkeiten trotz eines normalen peripheren Hörvermögens
– Erfassung der elterlichen Zufriedenheit

Wer kennt das nicht? Manche Kinder haben in der Schule Probleme, weil sie herumzappeln, in der Gruppenarbeit häufig nachfragen oder abschalten. Bei Aufgaben, die mehrere Sinne herausfordern, sind sie nur halb bei der Sache. Nach der Schule kommen sie dann erschöpft nach Hause, wollen nachmittags nur noch auf dem Sofa herumhängen oder mit der Playstation spielen und sind, wenn sie Schularbeiten machen sollen, missgestimmt und extrem leicht ablenkbar.

 

Eltern, Lehrer, Ärzte und auch Hörgeräteakustiker, die auf dieses Problem angesprochen werden, sollten daran denken, dass dies etwas mit dem Hören zu tun haben könnte. Nationale und internationale Wissenschaftler  bezeichnen dieses Krankheitsbild als ‘auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung’ bzw. ‘auditory processing disorders’. Kennzeichen ist, dass trotz der angegebenen Schwierigkeiten mit dem Hören ‘eigentlich’ das Hören in Ordnung ist, zumindest, wenn man die konventionelle Tonschwellenaudiometrie durchführt.

 

(...)

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Ptok

Phoniatrie und Pädaudiologie

Medizinische Hochschule Hannover

Carl-Neuberg-Str. 1

30625 Hannover

 

  

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!