Licht und Schatten
– zur Zusammenarbeit von Lehrern der allgemeinen Schulen und Lehrern der Förderzentren, Förderschwerpunkt Hören

In Bayern ist die sonderpädagogische Förderung von hörgeschädigten Schülern seit der Novellierung des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen vom 01.08.2003 Aufgabe aller Schularten (BayEUG, Art. 21, Abs. 2). In Anbetracht dessen, dass der Anteil einzelintegriert beschulter hörgeschädigter Schüler stetig ansteigt, gewinnt die Zusammenarbeit von Lehrkräften der allgemeinen Schulen und Lehrkräften für Hörgeschädigte, sog. Lehrkräfte des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes (MSD), zunehmend an Bedeutung.

An der Ludwig-Maximilians-Universität München läuft seit 1999 ein Forschungsprojekt zur Integration hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher, das gegenwärtig aus zehn Modulen besteht. Veröffentlichungen zu einzelnen Teilprojekten erschienen u.a. in Schnecke 54 (Leonhardt/Diller 2006) und in Schnecke 55 (Leonhardt/Ludwig 2007).

(...)

Prof. Dr. Annette Leonhardt
M. A. Gudrun Kellermann
Ludwig-Maximilians-Universität München
Lehrstuhl für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik
Leopoldstr. 13
80802 München

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!