(Re-)Habilitation in Thüringen

2008 feierte das Cochlear-Implant-Rehabilitationszentrum Thüringen (CIT) sein zehnjähriges Bestehen. Zehn Jahre (re-)habilitative Nachsorge nach CI-Versorgung für Kinder und Erwachsene sind – wie wir denken – ein guter Grund, uns Ihnen als Leser einmal genauer vorzustellen und Ihnen einen kurzen Einblick in unsere (Re-) Habilitationsarbeit zu geben. Träger des CIT ist der Herbert Feuchte Stiftungsverbund gGmbH, Heide/Holstein. 

Mit dem Grundsatz ‘Eine operative Versorgung mit einem Cochlea-Implantat ist zwingend mit einer (re-) habilitativen Nachsorge verbunden’ begann in Erfurt die CI-Versorgung zeitgleich mit der Eröffnung des CIR im Frühjahr 1998. Dieser Grundsatz galt und gilt sowohl für Kinder als auch für erwachsene CI-Träger! Inzwischen haben uns elf Jahre Erfahrung bestätigt, wie sehr dieses Vorgehen notwendig und für den individuellen Erfolg einer CI-Versorgung entscheidend ist.

(...)

Ute Feuer, Päd. Leiterin
Cochlear-Implant-Rehabilitationszentrum Thüringen
Eislebener Str. 10
99086 Erfurt

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!