Hörbehindert und Ringtennis?  

„Und – wie war’s?“ Mit dieser Frage wurden sieben hörbehinderte Schüler der Klasse 6 der Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige aus Neuwied begrüßt, die am 21. März 2010 an den Schülermeisterschaften im Ringtennis teilnahmen.  

Im Rahmen der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften lud der Deutsche Ringtennisverband Schüler der Klassen 5 und 6 nach Koblenz ein. Für diese Teilnahme wurden schulinterne Meisterschaften vorausgesetzt, da aus logistischen Gründen nur die Schulsieger in Koblenz starten durften. Es trafen sich dann jeweils 24 Siegermannschaften aus dem nördlichen Teil der Rheinland-Pfalz. Bereits mit Bekanntgabe der teilnehmenden Schulen stellte sich heraus, dass die Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige Neuwied die einzige in Koblenz startende Förderschule sein würde – für die hörbehinderten Schüler ein außergewöhnliches Ereignis, da sie sich doch auf schulischer Ebene eher mit ebenfalls behinderten Schülern sportlich messen.  

(...)

Sabine Flottmann, Förderschullehrerin
Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige
Elisabethstr. 46/48
56564 Neuwied

 

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!