Sprachliche Entwicklung nach Cochlea-Implantation bei Kindern aus zweisprachigem Elternhaus

Über die Hälfte der Kinder, die an unserer Klinik mit einem Cochlea-Implantat (CI) versorgt wurden, stammen aus einem zweisprachigen Elternhaus. Dies ist darauf zurückzuführen, dass im Großraum Ruhrgebiet viele Familien mit Migrationshintergrund leben. Grundsätzlich ist eine hohe Rate an Mehrsprachigkeit nicht ungewöhnlich. Etwa die Hälfte der Weltbevölkerung benutzt mehr als eine Sprache im täglichen Leben. Fachleute standen dem Erwerb einer Zweitsprache bei Kindern mit CI häufig mit Skepsis gegenüber, da dies den Erwerbsprozess der Erstsprache beeinträchtigen könnte. Bislang gibt es nur wenige Studien, die Daten liefern, welche die Zweisprachigkeit bei Kindern mit CI befürworten. Ziel dieser Arbeit war es, die Auswirkung eines mehrsprachigen Elternhauses auf den Erwerb der deutschen Sprache bei Kindern nach CI-Versorgung zu untersuchen. Weiterhin stellte sich die Frage, wie viele der CI-versorgten Kinder tatsächlich zweisprachig erzogen werden.

Patientenauswahl
In die Studie wurden 93 Kinder mit einer hochgradig an Taubheit grenzenden Schwerhörigkeit eingeschlossen, die vor dem sechsten Geburtstag mit einem CI versorgt wurden. Alle Kinder erhielten ein Nucleus 22 oder 24 CI zwischen 1996 und 2007 am Cochlear Implant Centrum Ruhr der Universitätsklinik Essen. Ausgeschlossen wurden Kinder mit einer Fehlbildung im Bereich der Hörschnecke und Nebenerkrankungen mit eingeschränkter kognitiver Leistungsfähigkeit. 52 dieser Kinder lebten in zweisprachigen, 41 Kinder in einsprachigen Familien.

(...)

1,2 Dr. Melanie Teschendorf
2 Heike Bagus
1,2 Prof. Dr. Stephan Lang
1,2 Dr. Diana Arweiler-Harbeck
1 Klinik für HNO-Heilkunde, Universitätsklinikum Essen, Hufelandstr.55, 45122 Essen
2
Cochlear Implant Centrum Ruhr, Plümerskamp 10, 45276 Essen

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!