BayCIV: Infoveranstaltung und Mitgliederversammlung 

 

Zum 16. Oktober 2010 hatte der Bayerische Cochlea Implantat Verband e.V. Mitglieder und Interessierte in das Kolpinghaus nach Augsburg geladen. Das Programm lockte 86 Besucher an, und das Kommen hat sich gelohnt. Nach der Begrüßung durch Franz Hermann referierte
Dr. Volker Kratzsch, Chefarzt der HELIOS Klinik Am Stiftsberg, Bad Grönenbach, zum Thema ‘Schwindel’. Etwa 600 Arten von Schwindel sind der Medizin bekannt, da würde ein Vortrag über eine Woche dauern. Da uns diese Zeit nicht zur Verfügung stand, sprach Dr. Kratzsch über Erkrankungen des Innenohrs und den daraus entstehenden Schwindel und Tinnitus. Ein Riesenthema, da die meisten Hörgeschädigten davon betroffen sind. Möglichkeiten, den Schwindel und Tinnitus zu beeinflussen – auch mit CI und Hörgerät – hat Dr. Kratzsch uns aufgezeigt.


Edeltraud Kerschenlohr schloss sich zu dieser Problematik mit einem Vortrag über ihre Erkrankung Morbus Menière an. Das ist oft ein jahrelanger Leidensweg. Wenn endlich die Zeit der schlimmsten Anfälle mit Drehschwindel, Übelkeit, Erbrechen, Orientierungslosigkeit oder Bewusstlosigkeit vorbei ist, ist der Betroffene meistens ertaubt. Jetzt gibt es endlich eine wirkliche Hilfe: Das Cochlea-Implantat gibt den Betroffenen wieder ein gutes Leben.

 

(...)


Irmgard Klawon
Auslaufwerkstr. 2 A
89257 Illertissen

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!