Drei Monate in Kalifornien

Michael Schwaninger erlebte in seiner Jugend eine progrediente Schwerhörigkeit, die in Taubheit mündete. Dies beeinflusste weder seine schulische noch seine berufliche Zielstrebigkeit: Nach dem Abitur folgte eine Berufsausbildung zum Industriekaufmann und die Berufstätigkeit in der Abteilung Controlling in einem Frankfurter Pharmaunternehmen. Neben der Arbeit studierte er Betriebswirtschaft, erlangte den akademischen Grad eines Dipl. Betriebswirt (FH) und ist heute in der gleichen Firma als Direktor Controlling tätig. Im Oktober 2001 erhielt er das erste, im Oktober 2002 das zweite Cochlea-Implantat (CI). Er ist Mitbegründer des Cochlear Implant Verbandes Hessen Rhein-Main e.V. und seit einigen Jahren dessen erster Vorsitzender. In den Jahren 2003 bis 2010 war er darüber hinaus Vizepräsident der Deutschen Cochlear Implant Gesellschaft e.V.

Eine weitere Herausforderung nahm Michael mit dem Auftrag einer dreimonatigen Tätigkeit für seine Firma in San Mateo, nahe San Francisco an. Es interessiert uns, wie er und seine Familie auch diese Situation gemeistert haben und wir interviewten Michael.

(...)

Hanna Hermann

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!