Zusatztechnik zum Telefonieren

 

Dieser Artikel wendet sich an CI-Träger, die in die Kategorie ‘Vieltelefonierer’ fallen, also jene, die über die Hälfte ihres Arbeitstages telefonieren. Nachfolgend werden sechs Versuche des Telefonierens mit einem praxistauglichen Telefonadapter für die Sprachprozessoren (SP) Clarion S-Serie und Nucleus Freedom beschrieben. Natürlich kann es auch für ‘Wenigtelefonierer’ hilfreich sein, eine Übersicht der verschiedenen Verbindungsmöglichkeiten vom Sprachprozessor zum Telefon zu erhalten. In meinem Alltag als Projektmanager habe ich folgendes Telefonprofil:
Ich führe täglich 30 bis 40 Telefonate mit Menschen, die ich teils noch nicht kenne. In meiner Branche hält man Telefonkonferenzen von 30 bis 120 Minuten, mit drei bis max. dreißig Personen, Störfaktor Freisprechen vorhanden. Beim Arbeiten an anderen Standorten muss ich dieses Profil mit dem Mobiltelefon abdecken.


Welche allgemeinen Vorteile hat die Verwendung eines Telefonadapters?
Störgeräusche ausschalten; kein Krampf in der Hand nach 30 bis 45 Minuten; während des Telefonierens kann man schreiben. Anbei eine Übersicht, wie ich mit den u.g. Adaptern hören kann. Natürlich ist es möglich, dass andere Personen mit einer der genannten Lösungen besser zurechtkommen. Die Gründe können vielfältig sein: Jeder hört anders und jeder beschäftigt sich mit unterschiedlicher Intensität mit der Technik. 

 

(...)

 

Jürgen Brötz
Beethovenstr. 51

60325 Frankfurt
E-Mail: juergen.broetz@telekom.de

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!