Aller guten Dinge sind vier: Die neue Heidelberger CI-Trainings-CD fördert Sprach- und Musikverstehen 

 

„Ich finde es ein wichtiges und tolles Projekt für hörgeschädigte Menschen, das ich gerne unterstütze“, so die deutsche Schauspielerin Hannah Herzsprung, bekannt z.B. durch „Hell“, „Der Baader Meinhof Komplex“ oder „Vier Minuten“, zu den Aufnahmen der vierten Heidelberger CI-Trainings-CD. Die an der Heidelberger HNO-Universitätsklinik, Geschäftsführender Direktor Prof. Plinkert, entwickelten Trainings-CDs für Patienten mit Cochlea-Implantaten (CI) sind ein großer Erfolg und bis auf die dritte Musik-Trainings-CD mittlerweile komplett vergriffen. Mehr als 4.000 Exemplare der ersten drei Tonträger sind weit über die deutschen Grenzen hinaus in sieben Ländern bei Patienten, Therapeuten und in Kliniken im Einsatz.


Mit dem neuen Doppel-CD-Set der vierten Trainings-CD wird inhaltlich zwischen den ersten beiden CDs (Förderung des Sprachverstehens bei CI-Trägern) und der CI-Musik-Trainings-CD (Förderung des Musikverstehens bei CI-Trägern) eine Brücke geschlagen. Im Vordergrund stehen sprachliche Umsetzungen von Goethe-, Morgenstern-, Heine-, Roth- und Kästner-Gedichten, welche in langsamem, normalem und schnellem Sprechtempo von professionellen Sprechern eingelesen werden.

 

(...)

 

Sascha Roder M.A.

Univ.-HNO-Klinik Heidelberg

Im Neuenheimer Feld 400

69120 Heidelberg

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!