„Bei den eigentlichen Tests konnte ich es nicht glauben...“ 

 

Ich bin 54 Jahre alt, verheiratet und habe eine Tochter. Seit 1988 bin ich im Öffentlichen Dienst tätig. Im April 2007 bekam ich ohne jegliche vorherigen Anzeichen einen Hörsturz. Von da an war alles anders. Ich redete mir ein, dass es halb so schlimm ist. Der Alltag belehrte mich eines Besseren...

Mit welchen Gedanken fuhren Sie zur CI-Diagnostik?
Ich hatte keinerlei Vorstellungen, was und wie es abläuft.

Was sagte man Ihnen, bevor der Promontoriumstest begonnen wurde?
...dass es verschiedene Methoden bzw. Möglichkeiten gibt. Prof.Begall sagte mir, dass erst einmal getestet werden müsse, was auf Grund meiner körperlichen Konstellation am geeignetesten wäre.

 

(...)

 

Heidrun Behnke

Hanna Hermann, Redaktion

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!