Nachteilsausgleich an Schulen für CI-Träger
Referat im Rahmen eines Eltern-Kind-Nachmittags

 

Am 18. November 2011 trafen sich Eltern und Mitarbeiter des CI-Zentrums Bochum, um dem Referat „Nachteilsausgleich an Schulen für CI-Träger“ zu lauschen und darüber zu diskutieren. Referentinnen waren Christiane Kirchner-Walters und Maria Schmidt, zwei Lehrerinnen der Glückauf-Schule in Gelsenkirchen, einer Förderschule für Hören und Kommunikation. Die Lehrerinnen dieser Schule begleiten Kinder mit Cochlea-Implantat im sogenannten „Gemeinsamen Unterricht“ (GU) an Primar- und Sekundarschulen.


Die Idee zu diesem Thema entstand bei mir nach den Erfahrungen mit meinem Sohn Erik an einer Regelgrundschule in Herten. Erik besucht dort eine integrative Klasse und wird zielgleich unterrichtet, das heißt, er soll sich die gleichen Lerninhalte aneignen wie ein normal hörendes Kind.

 

(...)


Ingo Koch

Vorsitzender des Fördervereins CI-Zentrum Bochum

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!