Erzählungen und Gedichte aus der DDR

Vom 29. Juni bis 1. Juli 2012 fand zum elften Mal das Literaturseminar der DCIG statt. Diesmal nicht mehr im liebgewordenen Weberhaus in Nieheim – es fiel der Wirtschaftskrise zum Opfer –, sondern im Bildungshaus Maria Immaculata im Zentrum Paderborns. Es hat uns dort sehr gut gefallen, wir haben uns sehr wohlgefühlt und die Küche war hervorragend.

Auf dem Programm stand DDR-Literatur. Drei Bücher sollten wir möglichst vorher gelesen haben: von Christa Wolf „Der geteilte Himmel“, von Brigitte Reimann die beiden sehr dicken Wälzer „Franziska Linkerhand“ und von Hermann Kant „Die Aula.“ Ich habe mich mühsam durch die Bücher gequält, nein, die waren  nicht mein Ding, aber ich war gespannt auf eine interessante Diskussion beim Seminar.

(...)

Gisela Mätzke 

 

 

Ausgabe: Schnecke 78, S. 64

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!