„Gefühle waren das Motto der Woche“


2012 fand nun das dritte Hörcamp statt. Wir waren insgesamt 18 Jugendliche – neun Mädchen und neun Jungen –, alle im Alter zwischen 13 und 18 Jahren. Im Theaterworkshop wurden wir herausgefordert, verschiedene Gefühle so einzusetzen, dass sie eine Geschichte erzählen. Spiele, wie „Sip, sap, boing!“ oder „Catwalk“ dienten dazu, dass Gefühlsausdrücke trainiert wurden. In dem Workshop entstand auch eine starke Gruppenbindung, das gegenseitige Vertrauen wurde aufgebaut und viele neue Freundschaften sind entstanden. Dadurch wurde so manch ein Selbstvertrauen gestärkt. Es war eine super Leistung von der Theaterpädagogin, dass jeder mitgemacht hat. Wir haben viel gelacht, aber niemand wurde ausgelacht!


Am Ende der Woche hatten wir vor den Mitarbeitern des CIC eine kleine Aufführung, in der wir zeigten, was wir alles gelernt hatten. Einige waren total aufgeregt, andere wiederum regten sich auf, dass nicht mehr zuschauten. Das zeigte wieder die verschiedenen Charaktere, die dieses Jahr am Camp teilgenommen haben. Alles in allem war der Auftritt ein voller Erfolg, der uns mit Stolz erfüllt.

 

(...)

 

Julia Hartmann

 

 

Ausgabe: Schnecke 78, S. 57

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!