Der Zusammenbruch droht!
Qualität der Hörimplantat-Nachsorge an der Universitätsklinik

 

Die Anwendung aktiver Hörimplantate zeigt eine rasante Entwicklung. Die Mehrzahl der Versorgungen (2010: 77 Prozent) erfolgt in Deutschland an den 31 Universitätskliniken. Im Jahr 2010 wurden nach Informationen des Verbands der Universitätsklinika Deutschland (VUD) 2.133 Versorgungen vorgenommen, im Jahr 2011 steigerte sich diese Zahl auf 2.425 Implantationen. Für das zurückliegende Jahr 2012 ist wiederum mit einer Steigerung um mehr als 10 Prozent zu rechnen.

 

Neben der steigenden Anzahl von Voruntersuchungen vor einer CI-Versorgung fordert die zunehmende Anzahl der lebenslang zu betreuenden Patienten mit Hörimplantaten immer mehr Zeit. Eine Aufstockung von qualifiziertem Personal ist für diese Aufgabe aber in den meisten Fällen wegen der desolaten finanziellen Situation der meisten Universitätskliniken nicht möglich.

 

(...)

 

 

Prof. Dr. Uwe Baumann
Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt

 

Ausgabe: Schnecke 79, S. 37

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!