Eine Hommage an Gisela Mathä
Zehn Jahre Selbsthilfegruppe Neustadt-Pfalz

Auf Grund ihrer eigenen Ertaubung konnte Gisela Mathä ihrem geliebten Beruf der Sozialarbeiterin schon sehr früh nicht mehr nachgehen. Viele Jahre völlig gehörlos lebte sie im Schutz ihrer Familie, bis sie durch Zufall über einen Fernsehbeitrag mit Untertiteln auf das Cochlea-Implantat aufmerksam wurde. 2003 – wieder hörend dank CI – wollte sie nichts mehr dem Zufall überlassen. Sie gründete die Selbsthilfegruppe Neustadt-Pfalz. Zehn Jahre führte sie ihre Selbsthilfegruppe sehr erfolgreich nach dem Motto „Mache Dich stark für die Schwachen!“. Sozialarbeit ist ihr Hobby und Berufung zugleich. Mit Kompetenz, Warmherzigkeit und Humor schafft sie sofort die Vertrauensbasis zu Betroffenen ebenso wie zu Fachleuten. Ihr Interesse am Einzelschicksal ist große Unterstützung in der Lebenssituation Betroffener. Ihr unermüdlicher Einsatz ist bewundernswert. Ihr Engagement und ihre Leistungen sind für die bundesweite CI-Gemeinde hohe Messlatte und Vorbild zugleich.

 

(...)

 

Sieglinde Wetterauer
SHG Neustadt/Pfalz

 

 

 

Ausgabe: Schnecke 82, S. 58

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!