Ratlos auf dem Parkplatz
 

Neulich bin ich nach Düsseldorf gefahren, um mir meine alte Klinik anzusehen, in der ich 1950 taub geworden bin! Eine Autobahn führt heute bis in die Nähe der heutigen Universitätskliniken. Überraschenderweise waren die aus dem vorvorigen Jahrhundert stammenden Krankenhäuser noch da, renoviert, restauriert und schöner denn je. Die Infektionsklinik, in der ich gelegen hatte: ein schöner Jugendstilbau mit Fachwerkelementen.

Ich fuhr auf den Parkplatz und als ich aus dem Auto stieg, merkte ich, dass mein Portemonnaie fehlte! Ich stand ohne Geld auf einem beschrankten Parkplatz. Wie sollte ich nachher wieder hinauskommen? Die alte Un­sicherheit des Nichthörenden überfiel mich... Aber auch die Routine eines Menschen, der seit über sechzig Jahren sein Schicksal trotz der Taubheit gemeistert hat!

(...)

 

Dieter Grotepaß

 

Ausgabe: Schnecke 82, S. 39

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!