Warum laute Geräusche auch mit Hörgerät laut hörbar sein sollten

Grundeinstellung moderner Hörsysteme

 

Die Grundeinstellung moderner Hörsysteme erfolgt auf Basis des tonaudiometrischen Hörverlusts. Durch komplexe Algorithmen wird die Grundverstärkung berechnet, damit Töne und Geräusche wieder hörbar sind, aber vor allem Sprache wieder verstanden werden kann. Gerade bei der erstmaligen Versorgung mit Hörgeräten ist es jedoch häufig der Fall, dass die vollständige Kompensation des Hörverlusts in Bezug auf die Lautstärke nicht akzeptiert wird. Alltagsgeräusche wie Schritte oder Kleidungsrascheln wirken unangenehm, weil die meisten Hörgeschädigten diese Geräusche ohne Hörgeräte nicht wahrgenommen haben und sie dadurch nicht gewohnt waren.

 

Erste Hörgeräteanpassung und Alltagsgeräusche

Weil Alltagsgeräusche am Anfang unangenehm sind, wird in der Regel mit einer geringeren Verstärkung begonnen, die dann über einen gewissen Zeitraum langsam erhöht wird. Diese Art der Anpassung wird gleitende Anpassung oder Akklimatisierung genannt.

 

(...)

 

Dr. Steffen Kreikemeier

Hochschule Aalen

 

 

Ausgabe: Schnecke 82, S. 24

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!