Barrierefreiheit für Arzt und Patient
Ein schallisolierter Untersuchungsraum im Krankenhaus Martha-Maria

Das bekannte Problem störender Nebengeräusche kann die Kommunikation, besonders von Schwerhörigen und auch Cochlea-Implantat-Patienten, massiv beeinträchtigen. Zur Verbesserung bzw. Lösung dieses Problems wurde in der Hals-, Nasen-, Ohrenklinik im Krankenhaus Martha-Maria in München-Solln ein schallisolierter Untersuchungsraum eingerichtet. Hierdurch konnte eine deutliche Reduktion der Nebengeräusche und eine Verminderung des Nachhalls erreicht und die Kommunikation für Betroffene erleichtert werden. Das Besondere in diesem Fall: Nicht nur Patienten profitieren von dieser Einrichtung, sondern auch ich selbst als beidseitig mit CI versorgte Ärztin.

(...)

 

Dr. Veronika Wolter

 

 

Ausgabe: Schnecke 83, Seite 57

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!