CI-Café und Lesung in Mannheim
CI-Selbsthilfegruppe Mannheim lud ein

Die CI-Selbsthilfegruppe „Lebensqualität mit kaputtem Ohr" aus Mannheim lud am 25. Januar 2014 zum CI-Café und einer Buch-Lesung mit Alexander Görsdorf ein. Zahlreiche CI-Träger und Hörgeschädigte kamen ins Universitätsmedizinische Klinikum Mannheim (UMM) und gaben sich gegenseitig Tipps zum Leben mit Cochlea-Implantaten (CI). Danach las der Berliner Autor Görsdorf im Patientenhaus des UMM aus seinem Buch „Taube Nuss – Nichtgehörtes aus dem Leben eines Schwerhörigen" vor.

Die CI-Selbsthilfegruppe (SHG) in Mannheim überraschte durch ihre hohe Teilnehmerzahl. Carole Lafargue, Leiterin der SHG Mannheim, freute sich über die zahlreich erschienenen Gäste und SHG-Mitglieder und moderierte die Veranstaltung. Spezielle medizinische Fragen beantwortete Oberarzt Dr. Jérome Servais.

(...)

Nadja Ruranski, Redaktion

 

 

Ausgabe: Schnecke 83, Seite 59

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!