Auf die Piste, fertig, los!
10. Gleichgewichts- und Kommunikationstraining der DCIG im Schnee

2004 startete Ute Jung die erste Fahrt an den Mölltaler Gletscher, zwischendrin waren wir einmal in Aschau im Zillertal und es gab auch ein Jahr, in dem die Skifreizeit nicht stattfand. Aber nun, 11 Jahre und zwei „Jugendgenerationen" später, können wir dieses Jahr wieder auf eine tolle und gelungene Skifreizeit zurückblicken. Auch 2014 hieß es am Karfreitagabend: Frankfurt Hauptbahnhof, vor McDonald’s. 20 der 26 Teilnehmer sind schon mindestens zwei Mal und maximal sieben Mal mitgefahren. Was für eine Quote. Und trotzdem konnten sich die sechs neuen Teilnehmer schnell in die Gruppe integrieren.

Der Ablauf ist immer der Gleiche: Nach einer Nachtfahrt kamen wir gerädert am Hotel an und hatten am nächsten Tag einiges zu tun. Begrüßung, Frühstück, Einsammeln aller Beträge für Ausleihe und Skidepot, die Ausleihe selbst, Beziehen von Zimmern und Betten, Einkaufen für die Osterfeiertage, Duschen, Mittagsschläfchen halten und Abendessen. Alle Regeln besprechen, Vorbereitung für den ersten Skitag und noch ein paar Kennenlernspiele. Wie in den letzten Jahren hatten wir einige Powerpoint-Präsentationen für Regeln und Spiele im Gepäck, um bei wichtigen Inhalten das Verstehen zu erleichtern. Auch die Nutzung der Comfort Audio Höranlage, die wir inzwischen seit Jahren einsetzen, tat ihr übriges, um in Gruppensituationen ein gutes Verstehen zu ermöglichen.

(...)

 

Katrin Mehlo

 

 

Ausgabe: Schnecke 84, Seite 52

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!