Bereicherung statt Behinderung

Seit 2008 bereitet die Akademie Dortmund der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) im „Integrations- und Qualifizierungsprojekt für Menschen mit Hörbehinderung (IFH)" Gehörlose auf das Arbeitsleben vor und leistet Aufklärungsarbeit bei Arbeitgebern.

Die Auswirkungen der Gehörlosigkeit auf das private wie berufliche Leben sind so umfassend wie die Aufgaben von Reha-Koordinatorin Claudia König, der Projektleiterinnen Katja Gertzen und Sabine Heinrich sowie der drei Dozenten. Je nach Anforderung und beruflicher wie sozialer Situation der Betroffenen planen sie die Maßnahmen von der Analyse zur Qualifizierung bis hin zur Vermittlung. In dieser Kombination, so König stolz, gebe es nichts Vergleichbares. Der Bedarf in der Region, die sich zu einem gewissen Zentrum für Hörbehinderte entwickelt habe, sei hoch, betont sie. In Dortmund befinde sich die einzige Realschule für Gehörlose in NRW, in
Essen die einzige Berufsschule für diese Zielgruppe.

(...)

Michael Rabenstein
Fortbildungsakademie der Wirtschaft

 

 

Ausgabe: Schnecke 84, Seite12

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!