Sind Sie ein „guter" Patient?
Arzt-Patienten-Verhältnis aus Sicht des Mediziners

Inzwischen sieht man Fragebögen zur Patientenzufriedenheit fast in jeder Arztpraxis. Sie sollen dabei helfen, die Leistungen und organisatorischen Abläufe der Praxis zu verbessern. Wie aber sieht der niedergelassene Arzt seinen Patienten? Wie kann dieser durch sein Verhalten die Therapie unterstützen? Diesen Fragen ging die Untersuchung „Vice Versa: Wie zufrieden sind Ärzte mit ihren Patienten?" nach, die vom Institut für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (ifabs) durchgeführt wurde. 1316 Ärzte – 83 Prozent Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten – nahmen an der Befragung teil.

Welches Verhalten fördert bzw. beeinträchtigt das Arzt-Patienten-Verhältnis?
Hier sollten drei Verhaltensweisen genannt werden, die sich positiv bzw. negativ auf dieses Verhältnis auswirken. An erster Stelle wünschen sich die befragten Ärzte, dass Patienten Vertrauen in die ärztliche Kompetenz und Entscheidungsfindung haben und nicht alles in Zweifel ziehen. Eigene Nachforschungen im Internet sind dabei oft hinderlich und kosten bei der Richtigstellung Zeit.

(...)

 

Sylvia Kolbe

 

 

Ausgabe: Schnecke 84, Seite 57

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!