HNO für jedes Lebensalter: 85. Jahresversammlung der DGHNO KHC

 

Die 85. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO KHC) fand vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2014 in den Dortmunder Westfalenhallen unter dem Motto „HNO für jedes Lebensalter“ statt. Ein Zungenschrittmacher gegen Schnarchen oder modernste implantierbare Technologie für schwerhörige Kinder: Bereits bei der Pressekonferenz am 27. Mai punkteten die Redner mit neuen und interessanten Themen.

 

Den Auftakt der zahlreichen Vorträge – von denen im Tagungsprogramm rund 840 vorgesehen waren – machte Professor Dr. med. Thomas Deitmer, Präsident der DGHNO KHC und Direktor der HNO-Klinik Dortmund gGmbH. Er referierte über eine altersgerechte Behandlung von Gaumenmandeln bei Kindern. Fast jedes zweite Kind erkrankt bis zu seinem sechsten Lebensjahr an einer akuten Mandelentzündung. Entzünden sich die Mandeln wiederholt, raten Ärzte oft, sie komplett zu entfernen. Doch dies birgt Risiken für die kleinen Patienten. Bei der Tonsillektomie durchtrennt der Arzt größere Blutgefäße, die nach der Operation nachbluten können. Dadurch drohen Komplikationen. „Für Kinder hier neue Behandlungswege zu finden, wird eine aktuelle Aufgabe unserer neuen Arbeitsgemeinschaft sein“, erklärte Deitmer. „Wir wollen zusammen mit dem Deutschen Studienzentrum HNO neue Studien auf den Weg bringen. Die so gewonnenen Erkenntnisse bringen wir möglichst zügig in die tägliche und praktische Versorgung von Kindern ein.“

 

(...)

 

Nadja Ruranski, Redaktion

 

 

Ausgabe: Schnecke 85, Seite 35

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!