„Hört Euch alles an, nur nicht Euren Tinnitus“

Beim 1. Tinnitus-Tag der Deutschen Hörakustiker, der von der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha) ins Leben gerufen wurde, ging es am 3. September im Steigenberger Hotel Metropolitan in Frankfurt am Main um die aktuellen Herausforderungen für Hörakustiker in der Tinnitus-Versorgung.

„Können Sie mich alle verstehen?“ Mit diesen Worten begrüßte Gabriele Gromke, Vizepräsidentin der biha, die Besucher des ersten Tinnitus-Tages der Deutschen Hörakustiker. Der Fachkongress ist eine Fort- und Weiterbildungsveranstaltung für Hörakustiker speziell zur Tinnitus-Versorgung. In ihrer Ansprache erwähnte sie die Wichtigkeit der Leitlinie für Tinnitus- und Hyperakusis-Versorgungen, die von der biha 2013 verabschiedet wurde. „Die Leitlinie stieß auf ein gewaltiges Echo und wurde schnell und praxisnah in den Hörakustiker-Fachgeschäften umgesetzt. Dies war der erste Schritt, um die Versorgung einheitlicher vorzunehmen“, freute sich Gromke, die selbst Hörakustiker-Meisterin ist. Seitdem würden auch andere Berufsstände über die Einbindung und Rolle des Hörakustikers in der Tinnitus-Versorgung diskutieren.

(...)

Nadja Ruranski

 

 

Ausgabe: Schnecke 86, Seite 44

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!