Wie sehen Schüler mit einer Hörschädigung die Unterstützung durch den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst?

Seit 1999 gibt es am Lehrstuhl für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) ein Forschungsprogramm zur „Integration/Inklusion hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher in allgemeinen Einrichtungen“ unter der Leitung von Prof. Dr. Annette Leonhardt. Nun liegen die Ergebnisse einer weiteren Teilstudie vor.

Ein zentrales Anliegen der aktuellen Studie ist die Sichtweise der betreuten Schüler hinsichtlich der Unterstützung durch den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst (MSD) in Bayern. Dabei geht es zum einen darum, welche Erfahrungen sie bisher gemacht haben und zum anderen, welche Anliegen und Wünsche sie hinsichtlich einer „idealen“ Unterstützung äußern. Im Frühjahr 2012 konnten 16 Gruppendiskussionen mit insgesamt 73 integrativ beschulten Schülern aus ganz Bayern durchgeführt werden.

(...)

 

Marion Honka

 

 

Ausgabe: Schnecke 86, Seite 59

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!