Den eigenen Weg finden

Pubertät stellt für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung dar. Fragt man die Jugendlichen, liegt das nach deren Ansicht überwiegend an den Eltern. Definiert sich die Pubertät über die Unfähigkeit der Eltern loszulassen? Sind es die Hormone? Oder sind es die massiven Umbauarbeiten im Gehirn? Die veränderte Risikobereitschaft, die Gefühlsschwankungen und Gedächtnisprobleme werden dem Limbischen System zugeschrieben, die Probleme beim Planen und Finden angemessener Handlungsmöglichkeiten dem Umbau des Präfrontalen Cortex (Teil der Großhirnrinde). Aber trotzdem verläuft die Pubertät bei jedem anders – unabhängig vom Hörstatus.

(...)

 

Andrea Schott

 

 

Ausgabe: Schnecke 87, Seite 56

 

 

Den vollständigen Text übermitteln wir Ihnen auf Anfrage! Die Redaktion Schnecke

 

... und weitere interessante Artikel lesen Sie bitte in der aktuellen Ausgabe, zu bestellen bei der Redaktion!